Die nächste Gürtelprüfung für Erwachsene findet am 17.05.2024 statt.


Prüfungen beim Donauwörther Ju-Jutsu-Nachwuchs

 

Pünktlich vor Weihnachten stellten sich am 22. Dezember 15 Kinder und Jugendliche der Gürtelprüfung in der nächsten Farbe der Ju-Jutsu-Abteilung von SG Airbus Helicopters. Nach mehrwöchiger Vorbereitung konnten alle die Prüfung bestehen. Sichtlich erfreut zeigte sich Peter Martin, 4. Dan Ju-Jutsu, über die gezeigten Leistungen und konnte damit allen die entsprechende Urkunde überreichen.

Vor den Augen der Eltern und Großeltern wurden in etwa zwei Stunden die Techniken gezeigt. Diese reichten von einfachen Bewegungsformen über leichte Abwehr von Schlägen bis hin zu Würfen oder der Abwehr von Festhaltetechniken am Boden.

 

Um das große Engagement unseres Nachwuchses zu würdigen, spedierte der Verein allen Kindern und Jugendlichen T-Shirts mit den Ju-Jutsu-Schriftzeichen. 


Am Freitag, den 01.09.2023 waren wir auf der Donauries-Ausstellung vertreten.


Bericht an die Redaktion Donau-Ries Aktuell am 16.08.2023

 

Ju-Jutsu – ein Sport für Jung und Alt

Ju-Jutsu stellt mit den realitätsbezogenen Techniken, den Bewegungsformen und der Fallschule eines der breitgefächertsten  Selbstverteidigungssysteme dar. Das Prinzip des Nachgebens und Ausweichens, das Ausnutzen des gegnerischen Impulses, die vielseitigen Techniken, gepaart mit Reaktionsschnelligkeit, Beweglichkeit und Kraft führen zu wirkungsvollen Möglichkeiten, sich in einer Gefahrsituation zu behaupten. Trainiert wird in verschiedenen Szenarien, mit wechselnden Trainigspartnern. Dadurch lernen die Sportler, auf die körperlichen Eigenheiten des Gegenübers einzugehen. Der regelmäßige Besuch von Lehrgängen auf Landesebene, bei anderen Vereinen oder anderen Kampfsportstilen ermöglicht einen immer weiteren Horizont.

Der besondere Reiz des Ju-Jutsu liegt darin begründet, dass sich jeder Sportler die für ihn am besten geeigneten Techniken raussuchen kann, diese entsprechend verfeinern kann und bei einer Gürtelprüfung darbieten kann. Die Unterscheidung zwischen „gut“ und „schlecht“ wurden schon lange durch „funktioniert“ oder „funktioniert nicht“ ersetzt. Damit ist kein besonderes Talent oder besondere Fitness nötig, um diesen Sport auszuüben. Und das unabhängig vom Alter.

 

Trotz sommerlicher Hitze trainieren die Sportler der Ju-Jutsu-Abteilung der SG Airbus Helicopters in der Zirgesheimer Straße in Donauwörth weiter. Dafür bedanken sie sich bei den Kollegen vom VSC in Donauwörth. 


Landeslehrgang Technik in Donauwörth

Der Bayerische Ju-Jutsu-Verband veranstaltete am Samstag, den 27.05.2023 einen Techniklehrgang in Donauwörth. Ausrichter war die Ju-Jutsu-Abteilung der SG Airbus Helicopters Donauwörth.

Den rund 30 Teilnehmern aus Nah und Fern wurden von den beiden Referenten  Hans Sperl und Christian Brabänder. Weiterführungstechniken aufgezeigt. Sei es bei Hebeln oder der Abwehr von Schlagtechniken: es wurden neue Impulse für das Training im Verein gegeben. Der starke Bezug des Ju-Jutsu zur Selbstverteidigung auch gegenüber körperlich überlegenen Gegnern kam auch hier zu tragen. Die Stauffer-Halle in Donauwörth erwies sich wieder als sehr guter Austragungsort.

 

Während des Lehrgangs wurde Frank „Rocky“ Oefele aus Deiningen ehrenhalber der zweite Dan verliehen. Nach zwischenzeitlich über 40 Jahren auf der Matte, als feste Größe des Ju-Jutsu im Ries wurde der Trainer und Prüfer der SpVgg Deiningen mit dieser Ehrung ausgezeichnet. Die anwesenden Sportler gratulierten ihm natürlich dafür. In der feierlichen Vita durfte die ein- oder andere Anekdote natürlich nicht fehlen. Hierzu reiste Berthold Ottmann als Vorsitzender der Ehrungskommission des Bayerischen Ju-Jutsu-Verbandes eigens aus München an. 

 

2. Dan Ju-Jutu für Frank Oefele von der SpVgg Deiningen 


Erfolgreiche Prüfung in Deinigen

 

Am 22.05.2023 nahmen fünf unserer Sportler an der Prüfung zur nächsten Graduierung teil. Nach z.T. mehr als sechs Monaten Vorbereitungszeit wurden die Kenntnisse den gelben, orangenen, blauen und den braunen Gürtel abgefragt. Die enorme Spanne von Grundlagen-Techniken im 5. Kyu (Gelbgurt) bis hin zu fortgeschrittenen Sportlern (Blau- bzw. Braungurt) wurde unter wachsamen Augen der beiden Prüfer Peter Martin (4. Dan) und Frank Oefele (1. Dan) gezeigt. Dabei zeigten alle zwölf Prüflinge aus Deiningen und Donauwörth durchaus solide Leistungen und es gab keine böse Überraschung, alle konnten die nächste Gürtelfarbe entgegennehmen. Insgesamt gab es zwei Mal den gelben, sieben Mal den orangenen, ein Mal den blauen und zwei Mal den braunen Gürtel. 


Fachwirt für Selbstverteidigung in der Donauwörther Ju-Jutsu-Abteilung

Udo Rottmann hat mit Unterstützung der Ju-Jutsu-Abteilung der SG Airbus Helicopters am 29.04.2023 die Prüfung zum Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung mit Erfolg abgelegt. Die rund neun Monate dauernde berufsbegleitende Ausbildung umfasst die fachspezifische und berufliche Qualifizierung, um sich mit dem Erkennen von Gefahrenpotenzialen und dem sinnvollen Umgang damit auseinanderzusetzen. Dieses Wissen auch im Training an andere Sportler weiterzugeben, gehört selbstverständlich dazu.

Mit der Ausbildung soll Sportlern die Möglichkeit geschaffen werden, Seminare und Workshops zur Thematik „Gewaltprävention am Arbeitsplatz“ anzubieten und durchzuführen. Dazu gehören auch Themen wie Deeskalationstechniken und Konfliktmanagement. Ebenso soll Teilnehmern die Handlungssicherheit und die Urteilsfähigkeit „schwieriger Situationen“ vermittelt werden.

Ju-Jutsu ist als hybride Kampfsportart ursprünglich aus Aikido, Judo und Karate gegründet worden. Mittlerweile finden sich Elemente verschiedenster Sportarten, die sinnvoll miteinander kombiniert wurden, um eine möglichst effektive Selbstverteidigung in verschiedenen Lagen zu ermöglichen. So macht das Training nicht nur Spaß, sondern stärkt nebenbei auch das eigene Selbstwertgefühl.

 

Udo Rottmann trainiert Ju-Jutsu seit rund 15 Jahren. Die psychologischen Aspekte des Selbstschutzes und der Körpersprache sind ihm als Meister für Schutz und Sicherheit durchaus bekannt und kann daher fundiertes Wissen an Teilnehmende weitergeben. Außerdem kennt er sich als Heilpraktiker für Psychotherapie mit Stressmanagement und Entspannungstechniken aus.


Donauwörther Ju-Jutsu-Abteilung auf Tour

Sieben Sportler der Ju-Jutsu-Abteilung der SG Airbus Helicopters besuchten am Samstag, denn 25.03.2023 den Jubiläumslehrgang der Jiu-Jitsu-Abteilung in Steppach. Ziel des Lehrgangs war es, ein breit gefächertes, spartenübergreifendes Trainingsangebot zu schaffen, was den Veranstaltern durchaus gelungen ist. Unsere Sportler konnten dabei bei ausgewiesenen Größen des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern e.V. trainieren. Ebenso konnten auch andere Kampfsportarten ausprobiert werden wie Muay Thai oder Taekwondo. Unterrichtseinheiten ergänzten das Angebot. Der Trainingstag war in jeder Hinsicht ein Erfolg und sorgte für reichlich Spaß.

 v.l.n.r.: Paul Pittschaft, Philip Unglert, Udo Rottmann, Otto Striegel, Peter Martin, Torsten Pätzold, Branko Schäpers

 


Ju-Jutsu will Kinder für Gefahren sensibilisieren

 

Die Ju-Jutsu-Abteilung der SG Airbus Helicopters will in den kommenden Wochen den Fokus beim Kindertraining auf das Erkennen von Gefahrensituationen und das richtige Verhalten legen. Unter Federführung von Margie Partsch-Martin als Kriminalhauptkommissarin und Inhaberin des 2. Dans und Udo Rottmann, der erst kürzlich den Lehrgang „nicht mit mir“, einem mehrfach prämierten  Gewaltpräventionskonzept für Kinder und Jugendliche beim Bayerischen Ju-jutsu-Verband absolvierte, wird das Vorhaben durchgeführt.  Rottmann  befindet sich ebenso kurz vor Abschluss der Ausbildung zum Fachwirt für Konfliktmanagement und Selbstverteidigung. Im Training  werden Verhaltensweisen und Strategien eingeübt, wie man sich möglichst nicht in Gefahr begibt oder, wenn dies schon geschehen ist, wie der Schwächere auf sich aufmerksam machen kann, damit andere Erwachsene zur Hilfe kommen. Partsch-Martins Erfahrungen als ehemalige Bayerische Lehrbeauftragte für Frauen-Selbstverteidigung ist da durchaus nützlich.

Hintergrund des Vorhabens sind die Pressemeldungen, denen nach auch in unserem Landkreis Kinder von Fremden angesprochen wurden. Da sich diese im Regelfall selbst nicht verteidigen können, ist es wichtig, ein Repertoire an Möglichkeiten zu haben, um sich selbst zu behaupten. Ju-Jutsu hat seine Ursprünge im Selbstschutz bei Polizei und Justiz und beinhaltet Techniken verschiedener Kampfsportarten, die sinnvoll und effektiv eingesetzt werden können.


Landeslehrgang Technik bei unseren Sportfreunden in Deinigen am 23.04.2023

Von uns werden einige Ju-Jutsuka daran Teilnehmen (-:


Gemeinsamer Skiausflug am Mittwoch 25.01.2025


Gürtelprüfung für die Kinder am 23.12.2022

Einen Tag vor Weihnachten wurde eine Gürtelprüfung für die Kids abgehalten.

9 Kinder haben an der Prüfung teilgenommen. 2 Kids haben die Prüfung zum Gelbgurt erfolgreich abgelegt und 7 Kids haben die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel bestanden. 

Der Prüfer Peter Martin betonte ausdrücklich, dass alle Prüflinge wirklich gut waren.

 

hier ein paar Bilder von der Prüfung:

 


Artikel in der Donauwörther Zeitung am 09.11.2022


Landeslehrgang am 23.10.2022 in Donauwörth

Am Sonntag, den 23.10.2022, fand bei SG Airbus Helicopters der Landeslehrgang Technik des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern statt. Walter Knör (7. Dan) und Andy Hötzinger (6. Dan) referierten zu den Themen Festlegen – Aufheben – Transportieren und Würgen.

Neben technischen Aspekten wurden die Themen vor allem unter dem Blickpunkt der Anwendbarkeit beleuchtet. In gewohnt humorvoller Art brachten die beiden Referenten den rund 50 Teilnehmern, mit unterschiedlichsten Graduierungen, die Techniken näher.

Besonders beim freien Würgen wurden verschiedene Optionen durchgespielt, die sowohl im Stehen oder am Boden angewendet werden können. Beim Kreuzfesselgriff zeigten beide Referenten die möglichen Fehler, die insbesondere in der Selbstverteidigung zur Gefährdung führen können.

Leider war es für Walter Knör der letzte Lehrgang. Er scheidet aus dem Lehrteam aus, um Platz für Jüngere zu machen. So war es für alle Teilnehmer ein besonderes Highlight, aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Ju-Jutsuka schöpfen zu dürfen.


Zeitungsbericht zum 90. Geburtstag von Fritz Palm am 25.07.2022


Zeitungsbericht zur Gürtelprüfung im April 2022


Gürtelprüfung:

 

Am Freitag 06.03.2020 fand in der Stauferparkhalle in Donauwörth die jährliche Prüfung der Ju-Jutsu-Abteilung der Airbus SG statt.

Sieben Teilnehmer legten die Prüfung mit Erfolg ab.

Die Prüfung dauerte bis in die späten Abendstunden, da ein wirklich umfangreiches Programm abgelegt werden musste.

Die Teilnehmer hatten sich ein halbes Jahr hatten sich ein halbes Jahr lang intensiv  vorbereitet.

Sie mussten von der Bewegungslehre bis zur Fallschule, von Wurftechniken über Freie Abwehr von Angreifern ein breites Programm zeigen.

Es legten ab: Marie Mair (gelb); Lukas Gummermann (Grün), Steffi Schmidt (grün), Branko Schäpers (blau); Mika Hamers (blau); Jacob Hafenrichter (blau); Mette Hamers (braun).

Besonders hervorgehoben wurden die Leistungen von Mika und Mette Hamers, sowie Marie Mair.

Als Prüfer fungierten Peter Martin (4.Dan) von der Airbus SG und Frank "Rocky" Oefele von der SPVGG Deiningen. 

Bild 1 zeigt links Branko Schäpers, rechts Mika Hamers bei der Fallschule

Bild 2 von links nach rechts Frank Oefele, Mette Hamers, Mika Hamers, Peter Martin, Jakob Hafenrichter, Lukas Gummermann, Steffi Schmidt, Marie Mair, Branko Schäpers.

 


Gemeinsames Training Ju-Jutsu und Taekwondo am 08.11.2019


 

2. Dan für Margot Partsch-Martin

 

Der Bayerische Ju-Jutsu-Verband verlieh Margie für ihr langjähriges Engagement im Frauenlehrteam bzw. im Verband den 2. Dan im Ju-Jutsu.

Die Urkunde wurde ihr beim Landeslehrgang in Donauwörth mit einer Laudatio vom Ehrenpräsidenten Dieter Meyer überreicht. 



Landeslehrgang Technik:

Der Bayerische Ju-Jutsu-Verband veranstaltete am 20.07.2019, von 13.00 bis 17.00 Uhr in der Stauferhalle in Donauwörth einen Ju-Jutsu-Landeslehrgang Technik.

Der Lehrgang wurde von den beiden Lehrteammitgliedern Sven Wiedemann, 4. Dan und Marlies Huber, 5. Dan, abgehalten.


Vereinslehrgang: 

Am Freitag, 29.03. fand in unserer Halle ein Vereinslehrgang zum Thema Bodentechniken statt.

Eingeladen waren die Spezialisten vom Brazilian Jiu Jitsu in Meitingen, Michael Matzner und Michael Schey.

Sie waren bereits mehrfach bei uns und kommen immer wieder gerne.

 

Die 2,5 Stunden Lehrgang waren ziemlich schweißtreibend.

Toll, wie die beiden erfahrenen Bodenspezialisten uns das Thema "Befreiungen am Boden" vermittelten.

Vermittelt wurden Grundlagen wie das Bewegen am Boden, Verhalten bei Festhaltern und einfache Befreiungen.

 

Insgesamt waren wir 25 Teilnehmer aus Donauwörth, Deiningen und vom PSV Eichstätt.

Das Thema wird noch vor der Sommerpause vertieft werden, es wird nur noch ein Termin gesucht.

Wir versuchen, immer wieder andere Kampfsportarten einzuladen oder unsere Kenntnisse bei denen zu zeigen.

 

Ein Blick über den Tellerrand ist immer wichtig.


Bericht in der Donauwörther Zeitung über Gürtelprüfung am 15.02.2019

Die Prüflinge mit ihren Prüfern


Neuer Werbe-Trailer vom Ju-Jutsu Verband Bayern

Hier klicken



Selbstbehauptungskurs bei den Donau-Ries-Werkstätten der Lebenshilfe in Asbach-Bäumenheim.

 

zum Bericht hier in die Schrift klicken!

 


Bericht zu einem landesweiten Lehrgang im Ju-Jutsu am 29.04.2018 in Donauwörth

 

Am Sonntag, 29.04.18, um 13.00 Uhr, trafen sich 39 Ju-Jutsuka aus ganz Bayern in Donauwörth in der Stauferparkhalle.

 

Der Landestrainer Fighting, Christian Bolt (3.Dan Ju-Jutsu) und der Landeslehrwart des Ju-Jutsu-Verbandes Bayern, Andreas Hötzinger (6.Dan)  hielten einen landesweiten Lehrgang zum Thema „Übergang vom Stand zum Boden“ und „Komplexaufgaben „ aus dem Prüfungsprogramm ab.

 

Die Teilnahme an Lehrgängen ist Pflicht für die Ablegung von Prüfungen.

 

Die 4 Stunden vergingen wie im Flug. Die Teilnehmer kamen aus ganz Bayern. Von der Airbus SG waren 20 Teilnehmer dabei.

 

Durch ihre sympathische und vor allem auch witzige Art wurden die Teilnehmer gefesselt.

Nach 4 schweißtreibenden Stunden konnten alle Teilnehmer unverletzt trotz teilweise richtig hartem Training wieder nach Hause.

 

Anbei sind einige Bilder des Trainings. 

Interessierte können jederzeit am Dienstag von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr und Freitags von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr in die Stauferparkhalle zu einem kostenlosen Probetraining kommen.

 

Peter Martin

Abteilungsleiter Ju – Jutsu Airbus SG Donauwörth

01726474525

Weitere Bilder im Memberbereich


Zeitungsbericht zur Gürtelprüfung am 01.12.2017



Zeitungsbericht und Bilder zur Kindergürtelprüfung am 21.07.2017:


1. Dan für Martina Hiermeir

Martina Hiermeier hat am 10.12.2016 in Germering im Rahmen einer landesweiten Veranstaltung die Prüfung zum 1.Dan bestanden.

Martina, 26 Jahre alt, stammt aus Neuburg und trainiert beim PSV Eichstätt und bei der Airbus SG Donauwörth. 

Sie war jahrelang Mitglied des Landeskaders Wettkampf des bayerischen Ju-Jutsu-Verbandes.

Martina hat sich über ein Jahr lang auf die Prüfung intensiv vorbereitet.

Diese beinhaltete Grundlagen der Selbstverteidigung sowie Techniken aus allen Bereichen von der Abwehr mehrerer Gegner bis zur Waffenabwehr.

Insgesamt traten 22 Prüflinge an, nur 11 haben die Prüfung bestanden.

Die beigefügten Bilder zeigen Szenen aus der Prüfung mit Martina Hiermeier. Die SG ist stolz auf die neue Danträgerin.


Gemeinsames Training Taekwondo und Ju-Jutsu

 Am 25.11.2016 veranstaltete die Eurocopter SG, Abt. Ju-Jutsu, einen vereinsübergreifenden Lehrgang.

In den fast drei Stunden wurde ein Teil von der SG gehalten, der andere Teil vom Taekwondo des VSC Donauwörth

 

 

Nach einem intensiven Aufwärmen durch Joachim Diefenthaler von der SG übernahm Peter Martin von der SG den 1. Teil.

Themen waren Hebeltechniken für die Selbstverteidigung.

Den zweiten Teil übernahm Wolfgang Häckel, Spartenleiter beim VSC Donauwörth.

Er unterrichtete Tritttechniken aus dem Taekwondo.

35 Teilnehmer aus beiden Vereinen waren mit Feuereifer bei der Sache.

Sinn des Lehrganges war den Sportlern aus beiden Sportarten einen Blick über den „Tellerrand“ zu ermöglichen und sich weiter zu bilden.

Angedacht sind weitere Lehrgänge dieser Art.

Interessenten sind gerne eingeladen zu einem kostenlosen Probetraining.

Die SG Abt. Ju-Jutsu trainiert immer Dienstags, 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr und Freitags, 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr, in der Stauferparkhalle.

Anfragen gerne an Peter Martin, SG Donauwörth, unter 0172/6474525.

Die beigefügten Bilder zeigen Szenen aus dem Trainingsabend.

 


Download
Selbstverteidigung für Frauen beim SV Genderkingen am 19. und 26.11.2016
Kurs Selbstverteidigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 40.4 KB

Kampfsport Donauwörth Selbstverteidigung Donauwörth Sport Donauwörth